Home

Brandschutzerziehung an der Nicolaischule

Heute fand in den 4. Klassen der Nicolaischule die Brandschutzerziehung statt. Thematisiert wurden die Themen Notruf, Vermeidung von Bränden und Verhalten bei Bränden/Unfall in oder außerhalb der Wohnung. Ein großes Thema waren auch die oft total übersteckten Steckdosenleisten (Leistung, Einengung, beschädigte Anschlußleitung und falsche Steckreihenfolge - Angefangen wird von Anschlußleitungsseite), was meist zu Schwelbränden mit schneller Brandausbreitung führt. Zu Theorie folgten Schulungsfilme sowie Praxisvorführung Fluchthaube und Einsatzkleidung Atemschutzgeräteträger mit Gerät, Maske, Lampe und Funkgerät. Nach vielen Fragen konnten wir den Besuch mit einem guten Ergebnis beenden.

 

Brandschutzerziehung 01Brandschutzerziehung 02

Neue Multifunktionsschutzkleidung komplettiert Schutzkleidungskonzept

Zu Beginn des Jahres 2024 konnten die ersten 50 Garnituren der Multifunktionsschutzkleidung vom Typ Texport Guardian RSQ (links im Bild) an die Kameradinnen und Kameraden der Stadtfeuerwehr Herzberg ausgegeben werden.

Neben dem bereits seit 2020 vorhandenen Schutzanzug Texport Fire Breaker Action nach EN 469 Stufe 2 (rechts im Bild) für Atemschutzgeräteträger stehen nun leichtere Schutzkleidungen für die technische Hilfeleistung sowie Brandbekämpfung im Freien zur Verfügung. Der Schutzanzug verfügt über eine Gore-Nässeschutzmembrane und ein einknöpfbares Innenfutter für kalte Witterungsbedingungen und kann optional mit einer Kapuze ausgestattet werden. In den kommenden Jahren werden alle Feuerwehrmitglieder mit dem Texport Guardian RSQ ausgestattet.

Texport RSQ FBA

Multifunktionsschutzanzug „Quardian RSQ“ (links) und Schutzanzug für Atemschutzgeräteträger „Fire Breaker Action“ (rechts) der Firma Texport

Nähere Infos finden sich auch im Artikel des Harzkurier. (Harz Kurier Artikel)

Kinovorstellung Feuerwehrmann Sam

Aufgrund der Kinovorstellung des neuen Feuerwehrmann Sam Films führten wir eine Nachwuchs-Werbeaktion durch. Mit dem HLF und der DLK wurde den Kindern die Möglichkeit gegeben, erste Kontakte mit der Feuerwehr zu knüpfen und Fotos zu schießen.

2024.02.17 Kinovorstellung

Hochwasser 2023

Zwischen dem 24.12.2023 und dem 25.12.2023 wurden wir zu diversen Hochwassereinsätzen gerufen. Durch das Sturmtief "Zoltan" kam es zu ergiebigem Starkregen. Die Folge war ein besonderes Weihnachten für alle Einsatzkräfte. Über die Feiertage waren wir für die Bürger da, um den Hochwasserschutz darzustellen. Zusammen wurden unzählige Sandsäcke verlegt, um die Wassermassen umzuleiten. Letztlich konnte den Bürgern größtenteils geholfen werden.

Hochwasser_2023_low.jpg

Sicherer Umgang mit Adventskränzen

Ausgetrocknete Adventsgestecke und Tannenbäume mit "echten" Kerzen sind in der Weihnachtszeit häufig Verursacher von Wohnungsbränden. Im schlimmsten Fall sind neben den hohen Sachschäden auch Verletzte und Tote die Folgen. Vom ersten Entzünden der Tannennadeln bis zum lichterlohen Brennen des Gesteckes oder des Baumes vergehen nur wenige Sekunden. Ein trockenes Gesteck oder eine trockene Tanne verbrennt so schlagartig, dass Löschversuche oft vergeblich bleiben.